Konzeptionelle Beratung

...beinhaltet für mich immer: Klarheit der Ziele, Verantwortlichkeiten festlegen, Beteiligung aller Betroffenen, Controlling der Umsetzungsprozesse, Nachhaltigkeit schaffen.

Beispiele:
Ein Unternehmen hat eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt und die Ergebnisse liegen auf dem Tisch. Was nun? Um die Energie aus dieser Befragung nicht verpuffen zu lassen, gilt es ein Konzept zu entwickeln,
das die Fragen und Aufträge nachhaltig löst und umsetzt – unter Beteiligung möglichst aller Betroffenen.

Ein Wirtschaftsbetrieb mit ca. 40 Führungskräften möchte sich neu positionieren, um markt - und konkurrenzfähig zu bleiben. Es gilt eine Vision mit abgeleiteten Zielen zu entwickeln, die von allen Führungskräften mitgetragen und verantwortet wird.
Thomas Herz
Supervision & Training
DGSv
Home Kontakt Datenschutz ««